Schützenbrüderschaft mit den „Sankt Hubertus Grünröcken“

Die Kothmaißlinger Schützen beim Umzug in Hermühlheim

Bereits seit geraumer Zeit besteht eine Schützenbrüderschaft mit den „Sankt Hubertus Grünröcken“ aus Hermühlheim. Nun stellt sich sicherlich die Frage, wie der Kontakt zu dem Schießsportverein aus dem Ort Hermühlheim, der in der Nähe von Köln liegt, trotz der großen Entfernung entstand.

Die ersten Verbindungen kamen zufällig zustande, als Verwandte des 1. Schützenmeisters Karl Ketterl aus Hermühlheim in Kothmaißling zu Gast waren. Im Gespräch stellte sich heraus, dass ein Besucher aus dem Kölner Vorort Schützenkönig beim dort ansässigen Schützenverein ist. Beim Plausch über das gemeinsame Steckenpferd stellte man jedoch bald gravierende Unterschiede zum in unserer Region üblichen Schießsport, der von einer anderen Tradition geprägt ist, fest.

Um mehr über die Gepflogenheiten der Schützenvereine im Bayrischen Wald zu erfahren scheuten die „Sankt Hubertus Grünröcke“ auch nicht die Reise von 700 km, um sich mit zahlreichen Mitgliedern an den Preisschießen der „Gemütlichen Schützengesellschaft“ Kothmaißling in den Jahren 1991 und 1996 zu beteiligen.

Im Gegenzug besuchten die Kothmaißlinger Schützen das Hochstandschießen, sowie das traditionelle Schützen- und Volksfest in Hermühlheim.

Wir freuten uns, dass wir bei unserem 100-jährigen Gründungsfest wieder Mitglieder der „Sankt Hubertus Grünröcke“ begrüßen zu konnten.

www.schuetzen-huerth-hermuelheim.de





Impressum
Datenschutzerklärung